Sommer am See

S O M M E R     A M     S E E

In diesem Sommer waren wir wieder am See, um ein Ritual für die Erde zu halten. Dies ist uns schon zur Gewohnheit geworden. Wir freuen uns jedes Mal auf den See, mit all seinen Tönen.

Diesmal wollten wir einen " Steinaltar" zu Ehren von Mutter Erde oder in der Sprache der Q'eros, von Pachamama, aufbauen.

Jeder brachte eine Kleinigkeit mit um den Altar zu schmücken.

Unser Thema war, dass wir Pachamama danken wollten, für die Fülle, welche sie uns auch in diesem Jahr wieder geschenkt hat. Die Fülle der Früchte, der Saaten.....

So hatten wir Äpfe, Quitten, Pflaumen, bunte Blätter, Muscheln, Federn usw.

Zu unserer Freude begleiteten uns die ganze Zeit etliche Stockenten. Sie blieben in unserer Nähe und verfolgten,scheinbar ohne eine Absicht zu haben, das Geschehen.

Wir haben uns viel Zeit gelassen. Unsere Feueratmung mit Meditation gemacht. Dabei lauschten wir dem Wasser und haben uns mit ihm verbunden. Spannendes geschieht da immer. Als " Krönung" bekamen  dann alle in der freien Natur nochmals den Seher Ritus bevor wir uns  unserem Altar widmeten. Alle trugen zu diesem Gesamtkunswerk bei.

Langsam zogen wir uns zurück.

Offensichtlich hatten die Enten genau darauf gewartet. In einiger Entfernung blieben wir stehen und beobachteten sie. Genüsslich versuchten sie sich an dem Obst gütlich zu tun. Ob es letztlich geklappt hat....?  Weiß das schon.....?  Zumindest haben sie auf ihre Weise ein wenig mit gefeiert.